Was genau sind die Ziele von College Curries?

In aller erster Linie wollen wir jungen Menschen die Chance geben zu studieren.

Wir selbst haben von staatlicher Förderungsprogrammen profitiert (BAFöG + Studienstiftung des deutschen Volkes), du ja vielleicht auch. In Indien gibt es solche Förderprogramme nur sehr spärlich, dafür sind Studiengebühren alltäglich.

Wir wollen hier einen Teil dazu beitragen, dass mehr Menschen aus wirtschaftlich benachteiligten Schichten die Möglichkeit bekommen trotzdem zu studieren und eine faire Chance auf sozialen Aufstieg (sog. Upward-Mobility) bekommen.

Ein weiteres Ziel ist das Entgegenwirken zu dem was wir Euro-Curry nennen. Damit sind Curry-Mischungen gemeint, die schon seit Jahrzehnten in deutschen Supermärkten angeboten werden und mit echten Gewürzmischungen aus Indien nicht viel zu tun haben. Dennoch verbindet jeder der sich damit etwas kocht, das fertige Gericht mit etwas orientalischem bzw. mit Indien. Tatsächlich ist der Geschmack standardisiert und an die mitteleuropäische Erwartung angepasst, was Curry sein sollte.

Wir wollen mit College Curries den Weg in die Mitte des Einzelhandels bestreiten, um den Begriff Curry zurück zu erobern und ihn mit authentischen Indische Gewürzmischungen besetzen, diese sind vielseitig (regional) und individuell (auf Familen-Ebene).

Dafür geben wir die Anerkennung weiter an unsere Partner(innen), die uns die Rezepturen zur Verfügung stellen, deshalb werden die Curries unter ihrem Namen vermarktet.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.